Gegenstand der Dienstleistung / Umfang

Das Explosionsschutzdokument wird für eine Anlage mit max. 15 Apparaten, Behältern und Maschinen erstellt

Die Gliederung erfolgt in Anlehnung an die DGUV-I 213-106 „Explosionsschutzdokument“

Das Explosionsschutzdokument einschließlich der Gefährdungsbeurteilung wird auf Basis der vorliegenden Unterlagen des Auftraggebers zunächst im Entwurf erstellt und dem Auftraggeber per E-Mail zur Kommentierung zugeschickt.
Zeitbedarf: 2 Wochen nach Vorlage der Unterlagen des Auftraggebers

Die Durchsprache des übersandten Explosionsschutzdokuments erfolgt telefonisch oder per MS-Teams.

Auf Basis der Durchsprache erfolgt die Erstellung der Endfassung des Explosionsschutzdokuments mit allen aufgeführten Unterlagen. Das Explosionsschutzdokument wird dem Auftraggeber per E-Mail als PDF sowie auf neutralem Papier als Dok-Datei übersandt.
Zeitbedarf: 2 Arbeitstage nach der telefonischen Durchsprache

Preis:

Explosionsschutzdokument gem. o. g. Leistungsumfang

Festpreis: 5.800,00 €

Zusätzlicher Termin vor Ort mit einem Arbeitstag (10 h) bei einer max. Entfernung von Düren zum Standort des Auftraggebers von 300 km

Festpreis 1.700,00 €

Geheimhaltung:

Vor Beginn der Arbeiten wird eine Geheimhaltungserklärung des Auftraggebers unterschrieben

Erforderliche Unterlagen des Auftraggebers

Zur Erstellung des Explosionsschutzdokuments sind folgende Unterlagen erforderlich, die dem Ist-Zustand der Anlage entsprechen:

  • Explosionsschutztechnische Kennzahlen aller relevanten Stoffe
  • Verfahrensfließbilder / RI-Fließbilder / Aufstellungspläne
  • Verfahrensbeschreibung
  • Technische Daten zu den Apparaten, Behältern und Maschinen
  • Betriebsanweisungen / Arbeitsanweisungen (beispielhaft)
  • Prüfbescheinigungen nach § 15 / § 16 BetrSichV (beispielhaft)

Mit Ihrer Bestellung akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.